Geldscheine-Online.com – Online-Magazin zum Thema Papiergeld

//Geldscheine-Online.com – Online-Magazin zum Thema Papiergeld

Geldscheine-Online.com – Online-Magazin zum Thema Papiergeld

Für Papiergeldsammler gab es lange Zeit nicht allzu viel zu Lesen: Mit Muenzen & Sammeln, der Münzen Revue und dem money trend existieren drei Monatsmagazine, in denen es vorrangig um Münzen geht und immer wieder auch Papiergeldthemen behandelt werden. Seit mittlerweile 28 Ausgaben gibt es zudem die ausschließlich auf Papiergeldthemen fokusierte Zeitschrift PapierGeld. Sie wird von Sammlern für Sammler gemacht und erscheint alle 2 Monate. Was lange Zeit fehlte, war einerseits eine Informationsquelle für tagesaktuelle Themen und andererseits überhaupt ein Web-Angebot an redaktionell erstellten Inhalten zum Thema Papiergeld. In diese Bresche sprang im Juli 2018 der Battenberg Gietl Verlag mit dem Relaunch des Online-Magazins www.geldscheine-online.com.

Das Herzstück der Webseite bildet der Blog in dem in Tagesabständen neue Beiträge online gestellt werden. Das sind zumeist kürzere „Banknotennews“ zum Erscheinen neuer Banknoten, aktuellen Auktionen und Messen, interessanten Fernsehbeiträgen, neuer Banknotenliteratur uvm. Zum zuletzt in vielen Medien verbreiteten Bericht über die ins Guiness Buch der Rekorde aufgenommene größte Banknotensammlung der Welt, reagierte die Online Redaktion zum Beispiel blitzschnell mit einer Richtigstellung, welche die gerade 12.282 Stück umfassende Sammlung ins richtige Größenverhältnis zu wirklich umfangreichen Sammlungen wie der HVB-Geldscheinsammlung (350.000 Stück) setzte. Prima!  Neben den kürzen Beiträgen findet man auch umfangreiche, mehrere A4-Seiten füllende Hintergrundartikeln, zum Beispiel toll recherchierte Artikel zu historischen Papiergeldpersönlichkeiten wie Adolf Ehrenfeld, Albert Pick oder Arnold Keller.

Auf Geldscheine-Online gezeigte, vorher nie gesehene, Photographie von Arnold Kellers Berliner Münz- und Papiergeld Ladengeschäft

Die Bloginhalte sind jeweils einer von aktuell 8 Kategorien zugeteilt: Banknoten, Ersatzgeld (= Notgeld), Sammlungen, Literatur, Lexikon, Handel, Links, Sonstiges. Das ermöglicht einem die Vielzahl an angezeigten Beiträge gezielt auf Beiträge einer dieser Kategorien einzuschränken. Da wöchentlich teils zehn oder mehr Beiträge dazukommen und das bereits seit mehr als 1 1/2 Jahren kann einem bei Interesse an sehr spezifischen Themen auch die inkludierte Suchfunktion von großem Nutzen sein. Wirklich empfehlenswert ist der Newsletter: Bestellt man ihn, dann bekommt man in ca. Wochenabständen eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen der vergangenen Tage per E-Mail zugesandt. Die Anreißer verlinken auf die Webseite und bei Interesse am gesamten Inhalt kann man den Beitrag direkt aus dem E-Mail aufrufen. Man findet so immer wieder interessante Themen und wird auch rechtzeitig an demnächst anstehende Auktionen und Messen erinnert. Sehr praktisch!

Neben dem Blog gibt es noch ein paar weitere Inhalte auf der Webseite, von denen ich vor allem das „Museum“ hervorheben möchte. In diesem soll es im Endausbau zu allen (!) Ländern der Welt eine Auswahl an Geldscheinen zu sehen geben. Aktuell sind die ersten 22 Länder online, die Qualität der Bilder ist wirklich beeindruckend und diese geben einen schönen Einblick wie stark sich die Banknoten der einzelnen Länder doch unterscheiden. Sehr nützlich ist zudem der Menüpunkt „Termine“, weil man hier die relevanten Banknotentermine für einige Wochen und Monate in Vorhinein findet. Praktisch um die nächsten Messe- und Auktionsbesuche zu planen.

Mein Fazit: Geldscheine-Online bietet eine seriöse und nützliche Informationsquelle für Papiergeldsammler ,mit beinahe im Tagesabstand hinzukommenden brandaktuellen Inhalten. So ein Angebot gab es bisher nicht und es ist zu wünschen, dass sich das Portal als Fixpunkt für Papiergeldsammler im Web etabliert.

Linktipp: Geldscheine-Online Webmagazin

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*