Euro in ganzen Bögen

 

Euro-Banknoten werden auf großen Druckbögen gedruckt von denen anschließend die einzelnen Scheine geschnitten werden. Den Papierbogen selbst bekommt daher ein Normalsterblicher normalerweise niemals zu Gesicht.

Für einige Nominale sind jedoch auch die ganzen Bögen käuflich zu erwerben. Über das Internet werden schon seit längerem 5 Euro und 10 Euro Bögen (enthalten 60 bzw. 54 einzelne Banknoten) zum Kauf angeboten, seit geraumer Zeit auch 20 Euro Bögen (mit 45 Stück 20 Euro Banknoten).

Die Bögen werden mit einem Aufschlag zum eigentlichen Geldwert der Bögen angeboten (bei den derzeit bekannten Angeboten ca. 60%). Das Angebot richtet sich einerseits an Sammler andererseits werden die Bögen als orginelle Geschenkidee beworben.

Achtung: Mit den Bögen wurde in der Vergangenheit so mancher Schindluder zum Schaden der Sammler getrieben: Angebliche Euro-Fehldrucke bzw. Fehlschnitte, die findige Geschäftemacher in Eigenregie aus den Bögen ausschnitten, wurden – vor allem bei Online Auktionen – als „Seltenheiten“ für hohe Preise verkauft. Viele Sammler gingen der Story mit dem „seltenen Fehldruck“ auf den Leim und erkannten nicht, dass sich jeder durch Kauf eines Euro-Bogens selbst in Eigenregie derartige Stücke anfertigen kann.